Blog

Die Skifahrerin Alyssa Wendt stellt sich vor

Das Grand Traverse ist ein episches 40-Meilen-Skirennen in den rauhen Rocky Mountains. In diesem exklusiven Interview mit Alyssa Wendt, die dieses Jahr ihre Bestzeit unterbieten will, erfährst du, was Teilnehmer und Zuschauer an diesem Wochenende erwartet...

Wir freuen uns, dieses Jahr Hauptsponsor des Grand Traverse zu sein und können es kaum erwarten, das kultige Ski-Event am 02. und 03. April zu erleben. Lies in unserem Blog mehr über die Geschichte des Rennens und die anspruchsvolle Strecke.

Ungefähr 500 Teilnehmer werden sich in diesem Jahr diesem anspruchsvollen Skirennen stellen, darunter auch die neue Montane-Athletin Alyssa Wendt. Wir wollten mehr erfahren und haben uns mit Alyssa getroffen, um herauszufinden, wann ihre Leidenschaft für das Skibergsteigen begann und um mehr über ihre Rennvorbereitungen, ihre Ausrüstung und ihre Leidenschaft für das Grand Traverse zu erfahren...

 

Kannst du uns ein wenig über dich selbst erzählen? Warum gerade Skimo?

Ich bin ein Vollzeit-Gesundheits- und Wellness-Coach und Sportler in den Elk Mountains von Crested Butte, Colorado. Meine Eltern steckten mich zum ersten Mal in ein gebrauchtes Paar Skischuhe, bevor ich laufen konnte. Seitdem ist das Skifahren ein konstanter und sich ständig weiterentwickelnder Teil meines Lebens, von den jährlichen Familienausflügen zu den Langlaufhütten bis hin zur ehrenamtlichen Mitarbeit bei Skiprogrammen und jetzt zur Verfolgung meines olympischen Traums vom Skitourengehen. Im College wurde Skifahren zu meiner zweiten Priorität nach einem Laufstipendium, aber nachdem ich in einen Unfall mit Fahrerflucht verwickelt war und bei mir Zöliakie diagnostiziert wurde, bekam Skifahren eine ganz neue Bedeutung.

Als sich mein Körper langsam erholte, begann ich mit dem Skilanglauf und dem Skibergsteigen. Beides hat mir geholfen, meinen Körper und meinen Geist wieder zu trainieren, und ich habe dabei gelernt, mit Risiken umzugehen, lebenslang Schüler zu sein und ehrlich mit meinen Partnern zu kommunizieren. Durch diesen Sport habe ich einigen meiner engsten Freunde kennengerlernt.  Skibergsteigen erinnert mich immer wieder daran, dass man beides tun kann - etwas bewirken und etwas tun, das Spaß macht. Skifahren und gesund zu sein sind Privilegien, und ich sehe es nie als selbstverständlich an, wenn ich über den Schnee gleiten kann. 

Alyssa Wendtskiing asa child | Montane

Warum bist du beim Grand Traverse dabei?

Das Grand Traverse Ski Race ist ein 40 Meilen langes Skitourenrennen, das längste des Landes, von Crested Butte nach Aspen, Colorado. Zur Sicherheit fahren die Teilnehmer mit einem Partner über die Elk Mountain-Kette und beginnen das Rennen um Mitternacht, wenn die Lawinengefahr geringer ist. Ich habe die Ziellinie dieses Rennens bereits zweimal überquert, und obwohl es eine große Herausforderung ist, reizt mich die schöne Gemeinschaft und die Chance, ein kleines bisschen schneller und effizienter zu sein.

The Grand Traverse | Montane

Ihr müsst zu zweit Skifahren - welche Rolle spielst du normalerweise in einem Team?

Dieses Jahr freue ich mich darauf, die Erfahrung mit einer starken Athletin, Mutter und Freundin, Fanny, zu teilen. Obwohl dies unser erstes gemeinsames Rennen sein wird, habe ich bei früheren Partnerrennen festgestellt, dass ich im Vorfeld des Rennens die Rolle des "Organisators" einnehme und dafür sorge, dass unsere Logistik und Ausrüstung in Ordnung sind, damit wir ohne Stress starten können (ich bin eine bekennende Tabellenkalkulationskönigin!). Während des Rennens kann ich in der Regel sehr gut mit meinem Partner mithalten, ich bin eine sanfte Ermutigerin, und ich bin bestrebt, konsequent und im Einklang mit meinem Teamkollegen zu pushen. 


Welche Fähigkeiten braucht man für ein Rennen wie dieses unbedingt?

DerSChlüssel sind eine gute Grundfitness, stundenlanges Training mit der Ausrüstung, gute Kommunikation und das Wissen, wie man mit der Ausrüstung und der Nahrungsaufnahme umgeht und mit Veränderungen umgehen kann. "Perfekte" Rennen gibt es so gut wie nie, also muss man in der Lage sein, mit Pannen umzugehen, von leeren Batterien bis hin zur Unterstützung des Partners, während er durch die frühen Morgenstunden schlafwandelt (beides ist mir schon einmal passiert...).Skiing in the rockies | Montane

Wie hast du dich vorbereitet?

Ich habe das Glück, eine starke Gruppe von Trainingspartnern in Crested Butte zu haben, die mich alle anspornen und mich auf verschiedenen Trainingstouren begleiten, bei denen ich mich abwechselnd auf viele Höhenmeter und Strecken konzentriere. Außerdem habe ich in diesem Winter eine Handvoll Rennen bestritten, darunter das Power of Four und die Vail Winter Games, bei denen ich viele Fehler machen und viel lernen konnte.

Gibt es etwas, auf das du dich besonders freust?

Für mich sind es die kleinen Momente der Freude, die man während der harten Arbeit bei langen Rennen findet, die sie so lustig und lohnenswert machen. Ich freue mich schon auf die Rufe am Start, auf bekannte Gesichter auf der Strecke, auf den Höhepunkt des Rennens und den Anblick von Hunderten von Stirnlampen, die sich durch die Wälder und auf den mondbeschienenen Gipfel schlängeln, und darauf, nach stundenlangem Skifahren in der Dunkelheit endlich den Sonnenaufgang im Gesicht zu spüren. Ich liebe es auch, an den Freiwilligen-Crews vorbeizukommen, und natürlich diese Welle der Erleichterung, wenn wir gemeinsam die Ziellinie überqueren.

 

 

Gibt es etwas, über das du dior Sorgen machst?

Das Schöne daran, dass ich die Grand Traverse schon einmal gemacht habe, ist, dass sie mir viel von den Ängsten genommen hat, die mit dem Unbekannten verbunden sind. Das Einzige, worüber ich mir ständig Gedanken mache, ist, wie die Bedingungen auf der Strecke aussehen könnten - werden die Schneebrücken vorhanden sein? Wie wird das Wetter sein?

Auf welche Ausrüstung verlässt du dich, damit du dich sicher und geschützt fühlst?

Ich werde die Montane PRIMINO 140 Long Janes und T-Shirt, Windjammer Helmet Liner, sowie die Switch Gloves with Pull-Out Mitt tragen. Ich hoffe zwar, dass ich sie nicht brauchen werde, aber ich bin froh, dass ich auch die Montane Flylite Packable Down Jacket und die Podium Waterproof Pants and Jacket in meinem Rucksack verstaut habe und weiß, dass sie mich bei Bedarf warm halten werden.

Alyssa Wendt | Montane

Gibt es darüber hinaus weitere Pläne?

Bis jetzt habe ich ein paar Dinge im Kalender stehen. Ich freue mich darauf, in diesem Frühjahr einen Skibergsteigerkurs in den Cascades zu absolvieren und ein paar Skitouren von meiner Bucket List abzuhaken. Danach werde ich einen Gang höher schalten und in diesem Sommer einige Lauf- und Radrennen bestreiten, um mich auf die Grand Traverse Triple Crown (den Grand Traverse Ski, Rad und Lauf in einem Jahr) im Herbst vorzubereiten. Ich hoffe, dass ich gesund bleibe und freue mich auf eine tolle Saison!

Interessiert?

Erfahre mehr über das Grand-Traverse-Rennen und besuche unseren speziellen Event-HUB. Da gibt es auch unsere Hintergrundgeschichte, in denen du alles über das faszinierende Erbe der Veranstaltung und die Highlights der Strecke erfährst.

Discover more about the Grand Traverse race by heading to our dedicated event HUB. You can also read our story behind to learn all about the events fascinating heritage and route highlights. Or for Montane clothing suitable for tackling snowy mountain trails, don't miss our Grand Traverse kit builder.

Hey there, did you want to browse Germany’s website?